Jahresabschlussübung der Jugendabteilungen der Feuerwehr und THW

Am Freitag den 17.11.2017 rückten die Jugendfeuerwehren Busdorf, Schleswig und Borgwedel sowie die Jugendabteilung des THW gemeinsam zu einer Übung aus. In einem stillgelegten Baumarkt brach ein Feuer bei den Abrissarbeiten aus, zwei Personen wurden vermisst. Der Zugang zum oberen Geschoss, wo die vermissten Personen vermutet wurden, war durch die Wucht der Explosion zerstört worden. Ein Gastank in der Nähe der Brandstelle musste geschützt werden.

Mit diesem Hintergrund rückten die jungen Kameraden zur Jahresabschlussübung auf das Gelände des ehemaligen Baumarktes Carl Söhrn aus. Das Gelände wurde für diese Übung durch den Eigentümer zur Verfügung gestellt.

An der Einsatzstelle teilten sich die Kräfte folgendermaßen auf: Die Jugendfeuerwehren Busdorf und Schleswig wurden für die Brandbekämpfung eingesetzt, während die Jugendfeuerwehr Borgwedel die Wasserversorgung sicherstellen und anschließend zur Sicherung des Gastanks eingesetzt wurden. Der Jugendabteilung des THW wurde die schwere Aufgabe der Personenrettung aus dem oberen Stockwerk zugeteilt. Alle Jugendabteilungen meisterten diese schwere Aufgabe mit Bravur.

Nachdem dem Einsatz verlegten alle in das Gerätehaus Busdorf. Hier gab es im Anschluss die übliche „Manöverkritik“. Der Kreisjugendwart, Ralf Hansen, fand folgende Worte für die Jugendabteilungen: „Ich will hier nicht lange herumreden. Diese Aufgabe habt Ihr SUPER erledigt.“ Im Anschluss wurde durch die Johanniter für alle Beteiligten noch ein Essen und Getränke gereicht. Alle hatten noch einmal Gelegenheit sich etwas näher kennen zu lernen bevor es in die Gerätehäuser zurückging.

Weitere Bilder in unserer Bildgalerie auf http://www.jf-borgwedel.de